How To Wrangle The Western Trend

So stylst du den Western-Trend

PRODUKTE| 25.11.2021

Ob es dir bewusst ist oder nicht, der Western-Lifestyle und die Cowboy-Kultur haben unsere aktuelle Mode und die Art, wie wir uns heute kleiden, stark beeinflusst. Western-Trends wie Absatzstiefel, Ledergürtel, Karohemden und Cowboyhüte erleben derzeit eine Art Renaissance und Popstars wie Lil Nas X und Orville Peck bringen den Western wieder groß raus. Unsere Sundown-Kollektion verleiht dem Western-Trend einen modernen Twist. Wir zeigen dir, wie du den Stier bei den Hörnern packst und den Trend stylst.

Die Geschichte des Western-Trends

Unsere Liebe für den Western-Trend entstand in der Ära der Western-Filme zwischen den Jahren 1930 bis 1960, als Filmstars zu Idolen wurden und sich jeder so kleiden wollte wie sie. Stagecoach (1939) war der wegweisende Westernfilm, der das Genre definierte und Hauptdarsteller John Wayne zum Star machte. Im Laufe seiner Karriere wirkte er insgesamt in mehr als 60 Westernfilmen mit.

Von diesem Zeitpunkt an waren Westernfilme allgegenwärtig. Am bekanntesten sind Die glorreichen Sieben (1960), The Good, The Bad and The Ugly (1966) sowie der Oscar-prämierte Film Butch Cassidy and the Sundance Kid (1969). Infolge dieser Filme sickerten Western-Trends in die zeitgenössische Kultur ein: Von Motiven über Redewendungen und Farben bis hin zu den Schauplätzen. Das Monument Valley an der Grenze zwischen Arizona und Utah wurde zum bekanntesten Schauplatz in Westernfilmen.

Erinnerst du dich noch an die berühmten Road-Runner-Cartoons der Looney Tunes? Der Road Runner und Wile E. Coyote jagten sich endlos vor der Kulisse des Monument Valley: Weite, offene Wüstenstraßen, die sich kilometerlang hinziehen, die pralle Sonne, nichts als Sand, Felsen, Dünen und Kakteen in der Landschaft. Diese Bilder sind ein Synonym für den Western-Trend und ein kultureller Fixpunkt mit hohem Wiedererkennungswert.

Etwa zur gleichen Zeit, als Westernfilme populär wurden, kam auch die Country-Musik auf. Die Country-Musik entstand in den 1920er-Jahren in den amerikanischen Südstaaten und hatte ihre Wurzeln in der Blues-, Gospel- und Volksmusik. In den 50ern stiegen dann die Rockabilly-Künstler Elvis Presley und Johnny Cash zu großer Bekanntheit auf. Ihr Sound war eine fröhliche Mischung aus Blues und Country-Musik.

In den 1960er-Jahren eroberte schließlich Dolly Parton den Markt. Sie war eine Mainstream-Country-Künstlerin, die eine Brücke zwischen Pop und Country schlug. Ihre Popularität und ihr Erfolg hält bis heute an. Elvis, Cash und Dolly wurden zu Modeikonen und machten westliche Modetrends so populär wie ihre Musik.

Moderner Aufschwung

Nach der großen Beliebtheit von Westernfilmen und Country-Musik in den 1930er- bis 1970er-Jahren erlebte der Western-Trend in den folgenden Jahrzehnten einen leichten Popularitätsrückgang. Aber wie jeder Trend in der Geschichte kehren sie immer wieder zurück wie ein vertrauter Bumerang. 

In den 1990er-Jahren erlebten Westernfilme wieder ein Comeback. Zeitgenössische Filme wie No Country for Old Men (2007), True Grit (2010) und Django Unchained (2012) zeigen das anhaltende Interesse und den Appetit auf den Western-Trend in der modernen Popkultur. 

Der Western-Trend erlebt derzeit eine Wiederbelebung. Das Lied Old Town Road von Lil Nas X aus dem Jahr 2019 machte den Western wieder cool und auch seine modischen Entscheidungen haben den Western im großen Stil zurückgeholt. Lil Nas X hat außerdem gerade Dolly Partons kultigen Country-Song Jolene gecovert, einen der meistgestreamten Songs aller Zeiten – müssen wir noch mehr dazu sagen? 

Eine weitere moderne Adaption des Western-Trends ist die Beliebtheit von Kuh-Prints. Man musste diesen Sommer nur einen Blick in die Bekleidungsgeschäfte, auf die Laufstege und Festival-Arenen werfen, um festzustellen, dass der Kuh-Print wirklich ÜBERALL zu sehen war. Auch Lederjacken und -blazer gehören mittlerweile zum festen Bestandteil der Garderobe der meisten Menschen. 

Ob es einem gefällt oder nicht, der Western-Trend ist überall zu sehen und ist (wieder zurück-) gekommen, um zu bleiben. „Yeehaw“ in der Tat!

Westernmode-Trends

Wenn die meisten Menschen an Western-Mode denken, denken sie an typische Cowboy-Outfits. Fransige Wildlederjacken, die über Jeans getragen werden, dazu Cowboystiefel, klobige Gürtel, breitkrempige Hüte und Bolo-Ties. Aber der Western-Trend ist so viel mehr als nur Cowboys! Viele moderne beliebte Materialien, Schnitte und Stile haben ihren Ursprung in der Western-Mode. 

Erinnere dich nur an all die Hosentrends, die aus dem Western-Stil hervorgegangen sind: Schlaghosen, weite Hosenbeine, Leder und Denim, um nur einige zu nennen! Abgesehen von den offensichtlichen Kleidungsstücken und Accessoires, die mit diesem Trend verbunden sind, zeichnet sich die Western-Mode auch durch ihre besonderen Details aus. 

Von Fransentaschen und Nietenverzierungen bis hin zu subtileren Merkmalen wie großen, spitzen Kragen und bestickten Säumen – es sind die kleinen Elemente, die eine große Wirkung haben. Denke an Jeanshemden mit großen Statement-Kragen und Fransenjacken aus Wildleder, Lederjacken mit Nietenbesatz am Saum und Schlaghosen mit bestickten Gesäßtaschen. Es geht um alltägliche Kleidungsstücke mit kleinen Extras.

Navajo-Prints sind ein weiterer beliebter Trend in der Western-Mode, der bis heute anhält. Sie zeigen Stammesmuster, geometrische Formen, Fransen und Farbtöne eines Sonnenuntergangs. In den meisten modernen Bekleidungsgeschäften findet man heute Drucke im Aztekenstil, häufig auf Fleece und Jacken, aber auch auf Accessoires wie Socken, Mützen und Taschen. Sogar Haushaltswaren und Einrichtungstrends sind heute stark von der Navajo-Kultur beeinflusst!

Dickies Interpretation des Western-Trends

Mit dem authentischen Gefühl, das man von Dickies erwartet, bietet die Sundown-Kollektion von sowohl für Herren als auch für Damen vom Westen inspirierte Details mit echten Western-Americana-Einflüssen. 

Die Dickies-Marke wurde in den frühen 1920er-Jahren in Fort Worth (Texas) gegründet, zu einer Zeit, als Country-Musik und Westernfilme an Popularität gewannen. Anfangs stellten wir Latzhosen aus Denim für Farm- und Rancharbeiter im Südwesten der USA her – ein ideales Umfeld für Western-Einflüsse. Diese Kollektion wertet alle unsere ikonischen Stile auf und bleibt dabei unseren Western-Wurzeln treu. 

Unsere Sundown-Kollektion gibt dem Trend einen modernen, spielerischen Twist, indem sie erkennbare Western-Motive und -Drucke verwendet. So gibt es zum Beispiel statt eines traditionellen Cowboyhuts den Bettles Bucket Hat im Retro-Stil in den Farben Pumpkin Spice und Schwarz. Unsere Alternative zur Wildlederjacke mit Fransen ist die Bettles-Jacke, eine Jacke im Eisenhower-Stil mit Kaktus-, Sonnenuntergangs- und Schlangenmotiven auf dem Rücken sowie der Jersey-Grafik „Working 'til Sundown“. 

Die Farbpalette der gesamten Kollektion besteht aus Creme-, Khaki-, Orange-, Gold- und Schwarztönen. Vorwiegend schwarze Kleidungsstücke wie die Bettles-Arbeitshose haben eine weite Passform und werden durch goldene Akzente hervorgehoben, wie etwa goldene Bänder entlang des Saums oder Western-inspirierte Sonnenuntergangsmotive. 

Grafiken sind der Star der Show – am deutlichsten zu sehen beim Bettles-AOP-Langarmshirt: Es zeigt Grafiken im Western-Stil in verschiedenen Farben verteilt auf dem gesamten Shirt.

So stylst du den Western-Trend

Wenn es darum geht, den Western-Trend zu stylen, musst du nicht gleich in den Wilden Westen ziehen. Er kann so subtil oder offenkundig sein, wie du willst! Am einfachsten lässt sich der Trend mit Accessoires umsetzen. Ein klobiger Ledergürtel mit einer Metall-Schnalle im Western-Stil peppt jedes Outfit auf. Wenn du dich mutiger fühlst, trage einen Cowboyhut oder Cowboystiefel über einem Prärie-Kleid für die ultimative moderne Interpretation des Western-Trends. 

Wenn du auf passende Sets und den kompletten Wester-Look stehst, dann entscheide dich für Ober- und Unterteile mit Kuh-Print, Lederjacken mit Fransen sowie Lederhosen mit weitem Bein. Ausgestellte Jeans über Stiefeln sind eine einfache Möglichkeit, den Trend zu stylen, vielleicht mit einem Jeans- oder Lederhemd darüber, das mit Fransen-Details für zusätzlichen Schwung sorgt. 

Jede Art von Wildleder- oder Lederjacke verleiht selbst dem schlichtesten Outfit einen Hauch von Western-Stil. Wir empfehlen dir hier auf rostiges Braun, verbranntes Orange und verblasstes Schwarz zu setzen.

Wesentliche Produkte für den Western-Trend

Wenn Cowboystiefel und Lassos nicht so dein Ding sind, haben wir etwas für dich. Lass dich von diesen Teilen aus der Sundown-Kollektion, die sich super für den Western-Trend eignen, überraschen. 

Bettles-AOP-Langarmshirt: Hebe dich mit unserem vom Western inspirierten Bettles-AOP-Long-Sleeve-Shirt von der Masse ab. Dieses langärmelige Hemd mit unserem All-Over-Wüstenprint verleiht unserem klassischen Dickies-Arbeitshemd ein Update. 

Bettles-Jacke: Die Bettles-Jacke ist eine Herren-Reißverschlussjacke mit Western-inspirierten Details. Diese Alltagsjacke ist mit unserer „Workin' til Sundown“-Grafik sowie dem kultigen Dickies-Schriftzug bedruckt und ein klassisches Dickies-Grundbestandteil für deine Arbeits- und Freizeitgarderobe.

Bettles-Arbeitshose: Die Bettles-Arbeitshose ist eine authentische Arbeitshose mit einem vom Western inspirierten Touch. Diese Hose mit geradem Bein hat eine auffällige Paspelnaht am Bein und ist ein traditionelles Dickies-Teil für den täglichen Komfort.

Bettles Bucket Hat: Schütze dich vor der Sonne mit dem unisex Bettles Bucket Hat. Dieser Eimerhut im Retrostil verfügt über einen Kordelzug und unseren kultigen Dickies-Schriftzug auf der Vorderseite.

 

Bei Mode sollte es immer darum gehen, Spaß zu haben, spielerisch mit dem eigenen Stil umzugehen und verschiedene Trends und Outfits auszuprobieren, um herauszufinden, worin man sich am wohlsten fühlt. Der Western-Trend ist vielleicht nicht jedermanns Sache, aber wir denken, dass unsere Sundown-Kollektion für jeden etwas zu bieten hat. 

Egal, ob du einen Look suchst, der von Kopf bis Fuß umwerfend ist, oder ob du den Trend nur mit einem dezenten Accessoire unterstreichen willst – bei Dickies findest du alles, was du für deine Western-Outfits brauchst.

Sieh dir die gesamte Sundown-Kollektion hier an.


  1. Bettles-Sweatshirt
    Bettles-Sweatshirt
    55,20 € 69,00 €
    Sale
    -20%
  2. Bettles-T-Shirt
    Bettles-T-Shirt
    35,00 €
  3. Bettles Western Hemd
    Bettles Western Hemd
    34,50 € 69,00 €
    Sale
    -50%
  4. Bettles-T-Shirt
    Bettles-T-Shirt
    21,00 € 35,00 €
    Sale
    -40%
  5. Harrison-Hoodie
    Harrison-Hoodie
    37,50 € 75,00 €
    Sale
    -50%

READ OUR RELATED BLOGS

Why skaters love Dickies

In the 90’s Dickies were made popular by Julien Stranger and the Anti-Hero team and SF Based skaters, as well as the Zero Team/ Toy Machine Team (1996) Donny Barley, Jamie Thomas, and Adrian Lopez. They made it cool, and by skating in it, the influence started...

Read more
Italian Riviera Tour, supported by Dickies

Our Italian flow riders were planning a skate trip for a long time this last year, but due to covid-19 lockdown restrictions, the plan just never happened for obvious reasons… However, in September the situation seemed to improve a bit and we found the opportunity to reunite part of the team to hit the road around the North-West coast of Italy.

Read more
SKATE 23.10.2020
Italian Riviera Tour, supported by Dickies

Our Italian flow riders were planning a skate trip for a long time this last year, but due to covid-19 lockdown restrictions, the plan just never happened for obvious reasons… However, in September the situation seemed to improve a bit and we found the opportunity to reunite part of the team to hit the road around the North-West coast of Italy.

Read more
    Ihre Suche ergab keine Treffer.

    DICKIES     WORKWEAR SINCE 1922     FORT WORTH TEXAS U.S.A.

    DICKIES     WORKWEAR SINCE 1922     FORT WORTH TEXAS U.S.A.

    DICKIES     WORKWEAR SINCE 1922     FORT WORTH TEXAS U.S.A.

    DICKIES     WORKWEAR SINCE 1922     FORT WORTH TEXAS U.S.A.

    DICKIES     WORKWEAR SINCE 1922     FORT WORTH TEXAS U.S.A.

    DICKIES     WORKWEAR SINCE 1922     FORT WORTH TEXAS U.S.A.

    DICKIES     WORKWEAR SINCE 1922     FORT WORTH TEXAS U.S.A.

    DICKIES     WORKWEAR SINCE 1922     FORT WORTH TEXAS U.S.A.

    Nach oben gehen